Von Falmouth nach Ocho Rios – Bus, Taxi, Mietwagen?

Enthält Werbelinks

Der neue Kreuzfahrthafen in Falmouth wurde erst vor wenigen Jahren gebaut um auch größere Kreuzfahrtschiffe abfertigen zu können, die aufgrund ihrer Dimensionen nicht in den 2 bekannten Kreuzfahrthäfen Jamaikas, nämlich Montego Bay oder Ocho Rios anlegen können.

Das Terminal in Falmouth kann bis zu 2 große Schiffe gleichzeitig aufnehmen. Problem ist leider, dass es in Falmouth und näherer Umgebung nicht viel zu sehen oder zu tun gibt. Außer einem touristischen Shopping-Komplex hat das Anlaufziel Falmouth nicht viel zu bieten. Es empfiehlt sich daher entweder nach Montego Bay oder nach Ocho Rios zu fahren. Wie das geht, erklären wir dir in diesem Post:

  1. Per Bus
    Es gibt lokale Linienbusse (z.B. Knutsford Express), die diese Strecke fahren. Allerdings nur alle paar Stunden und mit einer Fahrzeit über 2 Stunden. Wer also nur einen Tag in Falmouth anlegt, wird seine Tour leider nicht mit Bussen planen können.
  2. Per Taxi
    Die Taxipreise werden bereits am Kreuzfahrtterminal in Falmouth auf einer großen Tafel angeschrieben und sind extrem unflexibel. Es gilt ein Festpreis von 150 US$, der nicht verhandelt wird, und leider sehr überteuert ist. Günstiger sind nur die nicht lizensierten Taxis außerhalb des Kreuzfahrthafens. Diese haben aber große Sicherheitsprobleme und es wird ausdrücklich von deren Nutzung abgeraten. Ab 3 Personen rechnet sich das Taxi!
  3. Per Mietwagen
    In Falmouth gibt es keine Autovermietung! Lediglich „Unter-Büros“, die Autos aus anderen Städten besorgen können, wenn man vorher im Internet einen Wagen bestellt. Das funktioniert, schlägt sich aber im Preis nieder. Autos in der günstigsten Kategorie starten bei ca. 100 US$ pro Tag ab Falmouth.
  4. Per Touranbieter
    Man kann im Internet vorab private Taxitouren buchen, bzw. bei lokalen Anbietern Touren zu den Wasserfällen (Dunns River Falls) und Stadtzentrum von Ocho Rios buchen. Kosten rund 70 Euro pro Person inkl. Tourguide. Bei Alleinreisenden oder Pärchen also sogar billiger als ein Taxi, und somit unsere Empfehlung!

Fazit: Wer ab Falmouth nach Ocho Rios will (was sehr zu empfehlen ist!), dem bleibt wohl nur eine organisierte Tour oder bei mehreren Personen das Taxi.

Lies hier meine eigene Ocho Rios Tour nach.

Wenn Du weitere Möglichkeiten gefunden hast, schreibe sie gerne in das untenstehende Kommentarfeld und lasse andere teilhaben 🙂
Werbe-Einblendung

Werbe-Hinweis: In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links. Klickst du auf solche Links und bestellst/buchst bei dem
jeweiligen externen Verkäufer/Anbieter ein Produkt, dann erhalten wir hierfür ein Werbeentgelt/Provision. Für dich entsteht
kein Nachteil oder Mehrkosten und wir verwenden auch grundsätzlich keine Werbelinks zu Partnern, deren Leistungen wir selbst
für nicht gut empfinden. Diese Links dienen der finanziellen Unterstützung unseres Blogs, den wir dir als Leser gebührenfrei zur Verfügung stellen.

Kreuzfahrer teilen gerne...

Werbebanner

CruiseHero: Zum Preisvergleich für deine Kreuzfahrt

Über den Autor

MEE(H)R Schiff bitte! Vom Backpacking-Abenteuer in der Wüste Australiens, über Gletscher-Expeditionen in Neuseeland, bis hin zur Luxus-Kreuzfahrt im Nordmeer. Kreuzfahrten-Blogger Christof (alias CPTNCHRIS) hat mit seinen 26 Jahren schon mehr als 45 Länder bereist. Seit über 5 Jahren teilt er seine Erfahrungen schon als Blogger. Jetzt hat es ihn aufs Meer verschlagen und bloggt über alles rund um Kreuzfahrten. Folge Kreuzfahrten-Blogger.de auf Facebook für Updates, Erfahrungsberichte, Tests und neue Reiseideen rund um das Abenteuer auf See!

Related