Madeira Kreuzfahrt Landgang – Wanderung in die grüne Hölle (Caldeirao Verde)

Enthält Werbelinks

Blumen, bunte Märkte, Korbschlitten? Fehlanzeige!

Auf meiner Tour zeige ich dir Madeira heute mal von einer ganz anderen Seite! Es geht hinein in die grüne Hölle – die „Caldeirao Verde!

Diese Tour ist in einem Tag vom Kreuzfahrtschiff aus zu schaffen. Wenn Du also schon mal in Madeira warst und was Neues suchst oder einfach nur abseits der üblichen Pfade etwas wirklich Magisches entdecken willst, dann lasse dich auf diesen besonderen Landgang ein 🙂

Zuerst eine kurze Wegbeschreibung, dann meine Impressionen von der Wanderung und weiter unten eine Beschreibung, wie Du von deinem Kreuzfahrtschiff zum Startpunkt dieser Wanderung kommst.

Caldeirao Verde - Wegweiser

Wegbeschreibung:

Deine Wanderung in die grüne Hölle (in der Landessprache „Caldeirao Verde“ genannt) startest Du auf dem Wanderparkplatz des Naturparks Queimadas (in der Landessprache: Parque Florestal das Queimadas). Die genaue Adresse: Sítio das Queimadas, 9230, Santana, Madeira. Eine genaue Anfahrtsbeschreibung habe ich dir weiter unten zusammengestellt…

Auf diesem Wanderparkplatz steht eine Karte mit eingezeichneten Wanderungen. Unsere ist ebenfalls dabei, es ist die Tour „PR9“ von „Queimadas“ nach „Caldeirao Verde“.
Wegbeschreibung Caldeirao Verde
Die Tour ist bereits ab dem Parkplatz ausgeschildert, also ganz einfach nachzuwandern. Du läufst vom Parkplatz zunächst an dieser urigen Hütte vorbei:
Hütte auf Madeira
Anschließend siehst Du schon die Schilder mit der Aufschrift „Caldeirao Verde“. Diesen Schildern folgst Du einfach bis zum Ende. Der Rückweg ist identisch mit dem Hinweg. Du kommst also letztendlich wieder an der weißen Hütte vorbei und landest anschließend wieder auf dem Wanderparkplatz.

Die Wander-Tour in die grüne Hölle – meine Impressionen

Nach nur rund 30 Minuten wandern durch dichten Wald, geht es auch schon los mit spektakulären Aussichten:
wald auf madeira
Der Weg geht immer entlang den sogenannten „Levadas“. Das ist das clevere Bewässerungssystem von Madeira. Auf der ganzen Insel gibt es diese kleinen Kanäle, und ganz oft, sowie in diesem Fall, kann man auf den Mauern, bzw. direkt neben den Levadas sehr gut zu Fuß wandern:
Madeira, Dschungel
Es folgen erfrischend grüne Dschungelbilder:
bemooste Bruecke, kreuzfahrten-blogger.de
Du läufst über moosige Brücken:
Steinbrücke im Dschungel
…und abenteuerliche Passagen:
Regenschauer, Caldeirao Verde

Meine Insider-Tipps:

  1. V.a. wenn es in den letzten Tagen geregnet hat, wird die Tour dadurch noch besser, da Wasserfälle und die grüne Pracht noch ausgeprägter sind. Auch wenn es am Tag deiner Wanderung selbst sogar regnen sollte – die Tour kann man trotzdem machen! Ich selbst habe die Tour in strömendem Regen gemacht, um ehrlich zu sein, sie war dadurch sogar noch schöner!
  2. Unbedingt mitbringen: Eine Taschenlampe! Auf dem Weg gibt es ca. 5 Tunnel, die man durchquert und die nicht beleuchtet sind. Ohne Taschenlampe ist es darin wirklich stockdunkel, so dass Du dir schwer tun wirst. Packe daher unbedingt eine kleine Taschenlampe ein!

Schwierigkeitsgrad / Länge in Stunden:

Schwierigkeitsgrad der Wanderung: einfach – mittel: Die Tour an sich hat nur leichte Steigungen und ist meistens gut begehbar. An manchen Stellen sollte man jedoch schwindelfrei sein, da es an den Seiten steil herunter geht, außerdem sind ab und zu kleine Flußläufe zu überqueren, es sind also ab und zu mal große Schritte nötig. Ansonsten ist die Tour gut zu bewältigen.

Dauer: Plane für die reine Wanderung ca. 4,5 – 5 Stunden ein. 2 – 2,5 Stunden Hinweg, halbe Stunde Aufenthalt in der Caldeirao Verde (die grüne Hölle) und 2 Stunden Rückweg. Man legt insgesamt ca. 13 km zurück (6,5 km hoch + 6,5 km runter).
quaimadas wegweiser

Anfahrt ab/an Kreuzfahrthafen:

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Startpunkt meiner Wanderung leider nur sehr schwierig zu erreichen und ist nicht zu empfehlen. Dir würde zu viel Zeit verloren gehen, außerdem ist das letzte Stück zu Fuß oder dann eben doch per Taxi zu bewältigen, da der Bus nicht bis zum Startpunkt der Wanderung fährt.

Es gibt daher folgende drei Möglichkeiten, wenn Du meine Wanderung machen möchtest:

a) Taxi: Du mietest dir ein Taxi, am besten gleich inklusive Rückfahrt. Mein Taxifahrer war damals einverstanden die 3-4 Stunden auf dem Parkplatz mich zu warten, welche die Wanderung dauert. Die Kosten dafür sind nur minimal. Handele am besten direkt bei Abfahrt am Kreuzfahrthafen einen Pauschalpreis für die ganze Tour oder gleich den ganzen Tag aus. Es sollte rund 50-60 Euro für die gesamte Tour inklusive Wartezeit kosten. Dem Taxifahrer reicht die Info „Queimadas Parking“ aus. Denn in Queimadas gibt es nur einen einzigen größeren Parkplatz. Taxis oder Shuttles direkt ab deinem Kreuzfahrtschiff kannst Du online reservieren, z.B. hier
b) Auto mieten: Wenn Du auf dem Weg noch weitere Stopps einbauen willst oder einfach selbst fahren möchtest, dann kannst Du zu ca. gleichen Kosten auch selbst fahren. Für Automiete + Benzin wird in etwa der gleiche Betrag nötig. Anfahrt: Du fährst bis Santana (ausgeschildert), dann in Santana folgst Du der Beschilderung nach Queimadas, dann zum Queimadas Forest Park. Dort gibt es nur einen einzigen Parkplatz.
c) Tour-Anbieter: Du kannst die Wanderung inkl. Transport und inkl. deutschem Tour-Guide auch einfach als Komplett-Paket bei einem Tour-Anbieter buchen. z.B. hier

Weitere Wanderungen für deinen Madeira Landgang:

Werbe-Einblendung

Werbe-Hinweis: In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links. Klickst du auf solche Links und bestellst/buchst bei dem
jeweiligen externen Verkäufer/Anbieter ein Produkt, dann erhalten wir hierfür ein Werbeentgelt/Provision. Für dich entsteht
kein Nachteil oder Mehrkosten und wir verwenden auch grundsätzlich keine Werbelinks zu Partnern, deren Leistungen wir selbst
für nicht gut empfinden. Diese Links dienen der finanziellen Unterstützung unseres Blogs, den wir dir als Leser gebührenfrei zur Verfügung stellen.

Kreuzfahrer teilen gerne...

Werbebanner

CruiseHero: Zum Preisvergleich für deine Kreuzfahrt

Über den Autor

MEE(H)R Schiff bitte! Vom Backpacking-Abenteuer in der Wüste Australiens, über Gletscher-Expeditionen in Neuseeland, bis hin zur Luxus-Kreuzfahrt im Nordmeer. Kreuzfahrten-Blogger Christof (alias CPTNCHRIS) hat mit seinen 26 Jahren schon mehr als 45 Länder bereist. Seit über 5 Jahren teilt er seine Erfahrungen schon als Blogger. Jetzt hat es ihn aufs Meer verschlagen und bloggt über alles rund um Kreuzfahrten. Folge Kreuzfahrten-Blogger.de auf Facebook für Updates, Erfahrungsberichte, Tests und neue Reiseideen rund um das Abenteuer auf See!

Related