Vorsicht Visum-Falle bei Indien-Kreuzfahrten !

Anzeige

Achtung bei der Buchung einer Kreuzfahrt die einen Stopp in Indien enthält! Du solltest dir vorher bewusst sein, dass der Stopp in Indien (wenn auch nur 1 Tag lang) ein aufwändiges und teures Verfahren zur Beantragung eines Visums nach sich zieht. Du solltest daher rechtzeitig planen (mindestens 2 Monate vor Abreise) und alles Wichtige beachten.

Welches Visum braucht man für einen Kreuzfahrt-Landgang in Indien?

Fluggäste können in Indien zwar ganz einfach und bequem mit dem neuen elektronischen Touristenvisum einreisen, Kreuzfahrtgäste JEDOCH NICHT. Grund hierfür: an den Kreuzfahrthäfen können die Grenz-Beamten die elektronischen Visa nicht bearbeiten. Warum weiß niemand so genau.

VORSICHT: Für deinen Landgang in Indien reicht dir das elektronische Touristenvisum (eTV) NICHT, sondern nur das deutlich teurere, reguläre Touristenvisum. Die Kosten hierfür belaufen sich pro Person derzeit auf rund 95 Euro. (50 Euro für das Visum, plus extra Kosten für Versand, Rückversand, Bearbeitungsgebühren, spezielle Passfotos, etc.)

Was passiert wenn ich kein Visum bekomme oder ein falsches Visum beantragt habe?

Falls Du mit dem falschen Visum oder gar keinem Visum bei der Einschiffung auftauchst, darfst Du eventuell bei der kompletten Kreuzfahrt nicht mitfahren. Dies gilt bei einigen Reedereien (v.a. amerikanische). Du darfst auch dann nicht aufs Schiff, wenn Du versichern würdest, dass Du in Indien gar nicht von Bord gehen willst.

Es gibt aber auch Ausnahmen wie z.B. TUI Mein Schiff, hier ist es laut den uns aktuell vorliegenden Informationen möglich auch ohne Visum an Bord gehen zu dürfen. Man verpasst dann lediglich den Indien Stop und muss an Bord relaxen während die Mit-Kreuzfahrer auf Landgang gehen.

Wie beantrage ich das Visum für den Indien Landgang?

Als ich meinen Indien-Landgang geplant habe, habe ich bei verschiedenen offiziellen Stellen angerufen. Sowie auch bei der Reederei selbst, um diese Frage mal ausführlich zu klären. Irgendwie konnte ich es einfach kaum glauben, dass es wirklich nur diese Möglichkeit gibt. Hier meine Ergebnisse und Anleitung was genau zu tun ist:

SCHRITT 1) Mindestens 6-8 Wochen vor Start der Kreuzfahrt beginnen, sich darum zu kümmern! Denn so lange kann die Bearbeitungszeit sein und solange ist auch dein Reisepass weg! (näheres dazu gleich)

SCHRITT 2) Fertige dir als erstes Passfotos beim Fotografen an. Wichtig: es dürfen keine normalen Passfotos sein! Sondern sie müssen dem „amerikanischen“ Muster entsprechen. Das bedeutet: weißer Hintergrund, kein Schatten auf dem Gesicht, Größe 5cmx5cm. Falls Du noch normale Passfotos übrig hast (z.B. für deinen deutschen Reisepass) kannst Du diese also nicht verwenden.

SCHRITT 3) Du gehst auf die Website des indischen Generalkonsulates: https://indianvisaonline.gov.in/
Dort findest Du weitere Infos und einen Link zum Antragsformular. Den Antrag musst Du selbst auf Englisch über das Internet ausfüllen. Das Ausfüllen pro Person pro Formular nimmt ungefähr 40 Minuten in Anspruch. Sei bitte sehr sorgfältig. Vergisst Du auch nur 1 Feld oder vertippst dich bei einem Buchstaben, kommt der komplette Antrag zurück, bzw. wird erst gar nicht angenommen, und es geht komplett von vorne los.

SCHRITT 4) Du schickst den ausgefüllten Antrag zusammen mit deinem Reisepass (Ja richtig! Dein original Reisepass, also keine Kopie!) per Post weg oder bringst alles zusammen persönlich aufs Konsulat (es gibt mehrere Stellen in Deutschland, je nach Wohnsitz ist daher eine andere Stelle zuständig). Verwende bitte nur DHL Paket und keinen normalen Brief, sonst kann später niemand nachvollziehen, wo dein Reisepass hingekommen ist. Briefe sind zudem auch nicht versichert. Die weitere Bearbeitung übernimmt dann jedoch nicht das Konsulat selbst, sondern ein outgesourcter Drittanbieter. Du musst also z.B. in München, Frankfurt, Berlin, etc. in deren Büro, bzw. deinen Antrag + Reisepass + Fotos an deren Adresse schicken.

SCHRITT 5) Jetzt heißt es warten bis alles wieder zurückkommt. Unter Umständen kann dein Reisepass nun 4-6 Wochen abwesend sein, bis er wieder per Post zu dir zurückkommt, bzw. Du ihn wieder abholst. Du solltest also vor deiner Indien Kreuzfahrt keine weiteren Reisen planen, wofür Du deinen Reisepass benötigst.

Persönliches Fazit:

Insgesamt muss man sagen, dass die Beantragung sich als äußerst kompliziert erweist. Weder die Reederei noch die Mitarbeiter bei der indischen Visumvergabe konnten am Telefon genaue Auskunft geben, welches Visum ich überhaupt benötige. Bei allen Anrufen, sowie meinem persönlichen Abgabetermin in München, waren die Mitarbeiter äußerst unfreundlich, bzw. konnten keine genaue Auskunft geben.
Das Telefon ist nur sporadisch erreichbar. Meine Erfahrung war durchweg einfach miserabel. Wenn man alles persönlich macht, also Abgabe und Abholung, kann man ca. 3 Wochen der Bearbeitungszeit einsparen. Eine Mitarbeiterin gab mir als Auskunft: „es dauert bei uns ca. 2-3 Wochen die Post zu öffnen“, daher dauert das gleiche Verfahren bei Einschicken der Unterlagen deutlich länger.

Also wenn Du es eilig habe solltest, dann erledige diesen Schritt lieber persönlich. Ich bin dafür extra 3 Stunden mit dem ICE nach München gefahren, sogar 2 mal… Denn es hatte ein einziger Buchstabe im Antrag gefehlt. Der Antrag kann dann auch nicht vor Ort ausgebessert werden, sondern man fährt wieder nach Hause, druckt den Antrag neu aus und macht sich wieder auf den Weg. Im Endeffekt natürlich mein Fehler, ein ziemlich vermeidbarer Fehler noch dazu 😉 aber ärgerlich trotzdem. V.a. weil man den Antrag auch einfach vor Ort hätte ausbessern können, wenn die Bearbeiterin gewollt hätte.

Hätte ich den Ablauf vorher genauer gekannt, hätte ich meine Last-Minute Indien Kreuzfahrt wohl eher nicht gebucht, da ich im Vorfeld mehrere Stunden beschäftigt war und zudem rund 280 Euro Kosten für die Visa (für 2 Personen zusammen gerechnet inkl. Zugfahrten nach München) ausgegeben hatte.

UPDATE 2017: eTV jetzt zumindest an 3 indischen Kreuzfahrt-Häfen möglich!

Es hat sich zum Glück etwas getan! Mittlerweile ist es möglich auch das elektronische Touristenvisum (eTV) an 3 internationalen Häfen in Indien (Cochin, Goa und Mangalore) zu nutzen, was zu meinem Besuch ja leider noch nicht möglich war. Von daher ist die Lage also nun deutlich entspannter und einfacher!

Das hierfür nötige eTV Visum kannst Du selbst auf Englisch über die Webseite der indischen Regierung anfragen oder alternativ kannst Du auch einen professionellen Anbieter mit der Beantragung deines Visums beauftragen, wie z.B. E-Visums. Dieser nimmt dir dann den größten Teil der Schritte ab und kümmert sich um die komplette Beantragung.

Cochin Kreuzfahrthafen:

Was ich ansonsten in Indien erlebt habe, als ich dann endlich vor Ort (in Cochin) an Land gehen durfte kannst Du in meinen weiteren Blogposts nachlesen, die in Kürze hier erscheinen werden: Cochin Kreuzfahrthafen in die Stadt, Backwater Tour ab Cochin (Alappuzha Hausboot), Cochin (Indien) City Highlights ab Kreuzfahrthafen.

(Der Artikel basiert auf meiner persönlichen, subjektiven Meinung und Erfahrung.)

Werbe-Hinweis: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit e-visums.de und ist ein Advertorial/Anzeige, also werbliche Kommunikation.

Kreuzfahrer teilen gerne...

Werbebanner

CruiseHero: Zum Preisvergleich für deine Kreuzfahrt

Über den Autor

MEE(H)R Schiff bitte! Vom Backpacking-Abenteuer in der Wüste Australiens, über Gletscher-Expeditionen in Neuseeland, bis hin zur Luxus-Kreuzfahrt im Nordmeer. Kreuzfahrten-Blogger Christof (alias CPTNCHRIS) hat mit seinen 26 Jahren schon mehr als 45 Länder bereist. Seit über 5 Jahren teilt er seine Erfahrungen schon als Blogger. Jetzt hat es ihn aufs Meer verschlagen und bloggt über alles rund um Kreuzfahrten. Folge Kreuzfahrten-Blogger.de auf Facebook für Updates, Erfahrungsberichte, Tests und neue Reiseideen rund um das Abenteuer auf See!

Related

Comments

  • Ilona 24. Mai 2017 at 7:19

    Von TUI Cruise habe ich die Auskunft erhalten, dass ich kein Visum benötige, wenn ich in Indien nicht von Bord gehe.