Tafelberg in 3-5 Stunden (Tipps und Tricks)

Blick auf Kapstadt vom Tafelberg

Enthält Werbelinks

Der Tafelberg ist natürlich eines der Highlights für jeden Kapstadt-Besucher. Und ein Besuch dieses eindrucksvollen Berges und seiner Aussicht ist auch absolut jedem zu empfehlen.

Nachfolgende zeige ich dir, welche Möglichkeiten du für einen Ausflug auf den Tafelberg hast, und was du dabei besonders beachten solltest.

A) Nur Gondel/Seilbahn (hoch und runter) – ca. 3 Stunden

Wenn du nur wenig Zeit in Kapstadt zur Verfügung hast, dann ist dies sicher die beste Variante.
Achtung: unbedingt vorher Wetter online checken (Wind/Sicht). Das kannst du ganz einfach auf der Website der Seilbahn machen: http://www.tablemountain.net/

Dort siehst du, ob die Seilbahn aktuell geöffnet ist (The cableway is: open/closed), oben rechts in der Ecke.

VORSICHT: auch wenn du planst beide Strecken mit der Gondel zu fahren, sei bitte darauf vorbereitet eine Strecke eventuell laufen zu müssen. (siehe Vorbereitungstipps weiter unten).
Warum? Es kann sein, dass die Gondel vorrübergehend oder für den restlichen Tag komplett geschlossen werden muss. Die Hauptursache hierfür sind starke Seitenwinde, die es entlang des Tafelberges relativ häufig gibt. Auch wenn die Gondel bei deiner Hochfahrt noch geöffnet ist, kann es also passieren, dass sie zu deiner Rückfahrt bereits geschlossen ist. Sei also bitte auf alles gefasst 😉
Werbe-Einblendung

B) Gondel + Hiking (eine Strecke laufen) – ca. 5 Stunden

Wenn du etwas mehr Zeit hast, oder gerne wanderst/hikest, solltest du unbedingt eine Strecke zu Fuß laufen. Die Ausblicke von unterwegs sind atemberaubend und natürlich ist es ein ganz anderes Gefühl, wenn man sich den Gipfel „erarbeitet“ hat.

Auf dem Weg nach oben, wird die Aussicht immer spektakulärer, ein absolut toller Weg!

Falls du eine Strecke laufen möchtest (oder sogar beide ;)), dann solltest du v.a. 3 nachfolgende Tipps zu deiner eigenen Sicherheit beachten:

  1. Nimm genug Wasser und Sonnencreme mit. Für den Hike gibt es verschiedene Routen, mit unterschiedlicher Länge, du wirst zwischen 1,5 und 3 Stunden auf dem Weg unterwegs sein.
  2. Gehe bitte NICHT alleine! Es gibt immer mal wieder Fälle, dass Einzelpersonen auf dem Weg ausgeraubt werden. In den Büschen entlang des Weges lauern manchmal zwielichtige Gestalten, die gezielt Ausschau nach Einzelpersonen weitab von Gruppen oder anderen Personen Ausschau halten.
    Falls du niemanden hast, der mit dir reist, suche dir z.B. auf Couchsurfing.de einen anderen Touristen, der das gleiche vorhat, oder hänge dich zumindest an ein anderes Paar/Gruppe dran, so dass du immer in Reichweite von anderen Personen bist.
  3. Auch wenn du planst nur eine Strecke zu laufen, sei bitte auch für den Rückweg zu Fuß vorbereitet. Wie weiter oben schon erwähnt wird die Seilbahn manchmal wegen zu starkem Wind geschlossen, so dass ein Rückweg zu Fuß nicht immer ganz freiwillig ist 😉

Wie komme ich zum Tafelberg?

Zu Fuß: Der Tafelberg liegt sehr nah am Stadtzentrum, dennoch ist es zu Fuß etwas weit bzw. unsicher. Wie generell für andere Viertel in Kapstadt auch, empfiehlt es sich Strecken zu Fuß in weniger belebten Straßen zu vermeiden.

Roter Sightseeing Bus: Eine sehr schöne Option ist der rote Cabrio Sightseeing Bus. Natürlich etwas „touristisch“, aber wirklich sehr praktisch, sicher und einfach, und daher unbedingt zu empfehlen.

Der rote Bus hält direkt an der Gondelstation, bzw. dort wo der Hiking Weg startet. Ein super Nebeneffekt: mit deinem Sightseeing Bus Ticket kannst du dann den ganzen Tag noch in Kapstadt herum fahren und auch an anderen interessanten Punkten (wie z.B. Waterfront, Strände, etc.) ein- und aussteigen.

Die Tickets für den roten Bus kannst du ganz einfach hier online bestellen. Es gibt auch ein Kombiticket: Seilbahn+Sightseeing Bus

Taxi: wenn du ganz gezielt zum Tafelberg möchtest, und anschließend keine Stadttour etc. mehr benötigst, oder dir die Fahrt im roten Sightseeing Bus einfach nicht gefällt, dann kannst du auch per Taxi oder Uber zum Tafelberg fahren. Je nach Startpunkt bist du zwischen 10 (z.B. Stadtteil Gardens und 25 Minuten (z.B. ab Waterfront) unterwegs.

Achte darauf nur offizielle Taxis zu nutzen (also mit Lizenz und gelbem Taxischild auf dem Dach). Wenn du nicht sicher bist, steige lieber nicht ein, und nimm das nächste Taxi.

Uber: Eine sehr sichere Alternative zu den regulären Taxis ist Uber (nutzen wir selbst auch gerne!). Über die Online Taxi App kannst du dein Uber Taxi ganz einfach bestellen, es ist meistens in wenigen Minuten bei dir. In Kapstadt haben wir selten länger als 5 Minuten gewartet. Alle Uber Fahrer sind registriert, wodurch die Fahrt sehr sicher wird.

Werbe-Hinweis: In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links. Klickst du auf solche Links und bestellst/buchst
bei dem jeweiligen externen Verkäufer/Anbieter ein Produkt, dann erhalten wir hierfür ein Werbeentgelt/Provision. Für dich entsteht
kein Nachteil oder Mehrkosten und wir verwenden auch grundsätzlich keine Werbelinks zu Partnern, deren Leistungen wir selbst für nicht
gut empfinden. Diese Links dienen der finanziellen Unterstützung unseres Blogs, den wir dir als Leser gebührenfrei zur Verfügung stellen.

Kreuzfahrer teilen gerne...

Werbebanner

CruiseHero: Zum Preisvergleich für deine Kreuzfahrt

Über den Autor

MEE(H)R Schiff bitte! Vom Backpacking-Abenteuer in der Wüste Australiens, über Gletscher-Expeditionen in Neuseeland, bis hin zur Luxus-Kreuzfahrt im Nordmeer. Kreuzfahrten-Blogger Christof (alias CPTNCHRIS) hat mit seinen 26 Jahren schon mehr als 45 Länder bereist. Seit über 5 Jahren teilt er seine Erfahrungen schon als Blogger. Jetzt hat es ihn aufs Meer verschlagen und bloggt über alles rund um Kreuzfahrten. Folge Kreuzfahrten-Blogger.de auf Facebook für Updates, Erfahrungsberichte, Tests und neue Reiseideen rund um das Abenteuer auf See!

Related