Die skurrilsten Themen-Kreuzfahrten – von Stricken bis FKK

Die Zeiten in denen man beim Thema Kreuzfahrt an pensionierte Berufschullehrer gedacht hat, die auf dekadenten Kähnen über die Weltmeere schippern, sind wie Du weißt lange vorbei. Schon längst zählt diese Reise-Art zu den „hippen“ Möglichkeiten die Welt zu entdecken und das beweisen nicht nur die jährlich steigenden Kreuzfahrt-Zahlen.

Wer einmal eine Kreuzfahrt gemacht hat wird meist zum „Wiederholungstäter“ und kennt sich schon bald bestens aus auf den schwimmenden Hotels dieser Welt. Doch wie in jeder Branche muss man sich trotz wachsender Beliebtheit immer wieder mal etwas Neues einfallen lassen um auch noch die Kunden zu erreichen, die bisher noch nicht überzeugt werden konnten. Was bietet sich da besser an, als der aktuelle Mega-Trend „Themen-Kreuzfahrten“?!

Wir stellen dir hier die skurrilsten Themen-Kreuzfahrten vor

  • Du bist ein Heavy-Metal-Fan und hast beim Thema Kreuzfahrt bisher nur müde gelächelt?
  • Du bist ein absoluter Feinschmecker und warst bisher eher abgeschreckt beim Gedanken an eine Massenabfertigung am Buffet auf hoher See?
  • Du liebst die Freikörperkultur und hast bisher jeden Urlaub auf einem FKK-Campingplatz verbracht, obwohl du gerne doch auch mal etwas ganz anderes sehen würdest?

Dann solltest Du unbedingt weiterlesen, denn für diese und viele andere „Spezialfälle“ gibt es seit einiger Zeit die passende Kreuzfahrt-Variante zum entsprechenden Faible und ich möchte dir in diesem Artikel ein paar davon vorstellen 🙂

full metal cruise
(Full Metal Cruise, Bild-Quelle: Wacken TV)

Die Full-Metal-Cruise

-auf der TUI Mein Schiff-

„Wacken on Water“ – so könnte man diese Kreuzfahrt auch nennen. Der Farbton der in diesen Tagen an Bord vorherrscht ist tief schwarz, die musikalische Untermalung im Hintergrund rückt dominant in den Vordergrund und kratzt an den 120 Dezibel und statt des Kids-Clubs springen tätowierte Heavy-Metal-Fans in den Pool. Ein Paradies für alle Anhänger von Metallica, Iron Maiden, Black Sabbath & Co.

Die Full-Metal-Cruise sticht 2017 bereits zum fünften Mal in See und ist schon jetzt komplett ausgebucht. Vom 20.04.2017 bis zum 25.04.2017 können die seetauglichen Fans auf den Sound von In Extremo, Phil Campbell´s All Starr Band, Kissin´ Dynamite, Versengold, Knorkator und Powerwolf ihre Mähnen fliegen lassen und „headbangen“ was das Zeug hält.

Auf insgesamt 3 Bühnen geben die Bands ihre Hits zum Besten und das Rahmenprogramm bestehend aus Comedy, Metal-Karaoke, Meet&Greet, Lesungen, Kino, Tätowierer, Musik-Workshops und sogar Metal-Wellness lässt keine Wünsche offen.
Bei so viel Zuspruch wird es in Zukunft sicher noch weitere Full-Metal-Cruises geben 🙂

Die „Musikantenstadtl“-Kreuzfahrt

-auf der Royal Caribbean „Allure of the Seas“-

Wenn dir das Umdenken jetzt gerade etwas schwer fällt, so von Heavy Metal zu Schlager bzw. Volksmusik, dann hilft dir vielleicht die folgende bildliche Vorstellung: Eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, voll mit Fans der oben genannten Musikrichtung, fährt von Miami aus dem Sonnenuntergang entgegen, mit Ziel auf Jamaika. Hat auch nicht viel geholfen? Verstehe ich 🙂

Denn wer denkt bei Schlager und Volksmusik schon an eine Karibik-Kreuzfahrt?

Aber vielleicht ist es gerade dieser Kontrast, der die „Stadl-Kreuzfahrt“ unter der Moderation von Gastgeber Andy Borg so beliebt macht?! Denn hier finden sich nicht nur Fans „Ü50“ ein. Auch die jüngere Generation lauscht den Liedern von Nik P, den Zillertaler Haderlumpen, Monique, Bata Illic uvm., während sie Pina Colada schlürfend dem Endziel der Reise, Mexico, entgegenschippern.

Aber Achtung: Diese Themen-Kreuzfahrt ist kein Vollcharter, sodass es durchaus passieren kann, dass ahnungslose Passagiere mit weniger Sinn für Volksmusik sich dieser 8 Tage lang aussetzen müssen.
Und das, mit Verlaub, kann die schönsten Karibikträume platzen lassen 😉

Die „Gourmet-Kreuzfahrt“

Das perfekte Dinner, Land und Lecker, Küchenschlacht… die Anzahl der Kochshows im TV erhöht sich zusehends und die Sendungen erfreuen sich größter Beliebtheit. Warum also dieses „Massen-Hobby“ nicht einfach mit an Bord nehmen?!

So denken wohl sehr viele große Reedereien und bieten deshalb sogenannte „Gourmet-Kreuzfahrten“ an. Die Besonderheit bei diesem Thema ist, dass es nicht nur von einer bestimmten Reederei umgesetzt wird, sondern dass man bei fast jedem Schiffsreiseveranstalter eine Gourmet-Kreuzfahrt im Programm findet: Hapag Lloyd Cruises, Norwegian Cruise Line, A-ROSA, Costa Kreuzfahrten, TUI Mein Schiff, AIDA… Die Auswahl ist riesig und so sollte wohl jeder Hobby-Koch bzw. Genießer eine Kreuzfahrt nach seinem Geschmack finden, im wahrsten Sinne des Wortes 🙂

Obwohl eine Gourmet-Kreuzfahrt vielleicht das anspruchsvollste ist, an das sich eine Kreuzfahrtgesellschaft heranwagen kann. Die Ansprüche der Passagiere, unter denen sich sicherlich auch viele selbsternannte Restaurantkritiker befinden, sind enorm hoch bis teilweise sogar unrealistisch.

Gourmet Kreuzfahrt
(Tim Mälzer Kochkurs auf der AIDA Prima, Bild-Quelle: AIDA)

Statt der gewöhnlichen Auswahl am Buffet (die auf Kreuzfahrtschiffen von heute keineswegs schlecht ist, zumal immer Mehr Szene- und Promi-Köche dort kochen), werden den Gästen hervorragende Köstlichkeiten aus aller Welt serviert. Raffiniert zubereitet mit den besten Zutaten und den neuesten Inspirationen von weltbekannten Sterne-Köchen wie Johann Lafer, Paul Bocuse, Tim Mälzer und vielen anderen.

Generell wird das Thema „Speisen“ aber auf Kreuzfahrten mehr und mehr hervorgehoben.
Auch auf den „regulären“ Reisen spielt das Schlemmen & Genießen eine sehr große Rolle.
Auf der AIDAprima, dem Flaggschiff der AIDA Flotte, gibt es beispielsweise seit Februar 2016 ein fest eingerichtetes Tim Mälzer Kochstudio, in dem die Gäste auf jeder Reise in Workshops und Shows von und mit prominenten Köchen ein kulinarisches Highlight erleben können.
Also dann, Ahoi und… Bon Appetit 🙂

FKK-Kreuzfahrt

z.B. auf der Celebrity Constellation oder Carnival Pride

FKK Kreuzfahrt
(FKK Kreuzfahrt, Bild-Quelle: Cruisenude.com)

Das Big Nude Boat alias Celebrity Constellation, machte im Februar 2016 von sich Reden.
Mit 3000 Passagieren an Bord stach es in See um 14 Tage durch die Karibik zu fahren.
Das Außergewöhnliche daran? Alle Menschen an Bord – bis auf die Crew – sind splitternackt!
Auch im Februar 2017 wird es wieder ein solches Event geben.

Das „Big Nude Boat 2017“ wird diesmal die Carnival Pride sein und die Veranstalter versprechen schon jetzt die größte FKK Kreuzfahrt aller Zeiten: Mehr FKK Veranstaltungen, mehr FKK Ausflüge und die Orte Half Moon Cay, Grand Turk sowie der neue Kreuzfahrtenhafen Amber Cove werden den Nackedeis zur alleinigen Verfügung stehen. Das unglaubliche Freiheitsgefühl, welches diejenigen beschreiben die diese Tour bereits gemacht haben, wird damit wohl noch um einiges intensiver ausfallen. Ein Maskenball (natürlich NUR mit Masken) sowie eine Valentines-Day-Party gehören ebenso zum bunten Programm… ein Schuft wer Böses dabei denkt 🙂

Während der Grundgedanke der FKK Kreuzfahrt eher dabei liegt einfach mal alles fallen zu lassen hinter dem man sich im Alltag versteckt um einfach mal man selbst zu sein, unabhängig vom sozialen Stand, gibt es durchaus auch Menschen die Nacktheit schnell mit anderen Interessen und/oder Vorlieben verbinden.

Swinger Club auf See

Auf der Azamara Quest

Um Diese auszuleben haben Interessierte die Möglichkeit eine Themen-Kreuzfahrt der etwas anderen Art auf dem neu renovierten Luxus-Liner „Azamara Quest“ unter dem Namen „Desire Cruises“ zu buchen.
Vom 26.09.2017 – 03.10.2017 wird dieses Schiff die Adria entlang fahren. An Bord befinden sich aufgeschlossene Paare ab 18 Jahren die ein Programm aus Erwachsenen-Entertainment, provokanten Themennächten und intensiven Kennenlernspielen genießen dürfen. Ausserdem stehen Nackt-Bereiche und sogenannte „Private Play Rooms“ zur Verfügung. Alles in Allem also ein Swinger-Club auf See… was es nicht alles gibt…

Wir bitten um Entschuldigung, dass wir zu diesem Kreuzfahrt-Thema kein passendes Bild-Material einbauen konnten 😉

Die „Strick-Kreuzfahrt“

Um die Gemüter nun wieder etwas abzukühlen stelle ich euch als letzte skurrile Themen-Kreuzfahrt jetzt noch die „Great Balls of Yarn Knitting Cruise“ vor. Keine Angst, auch wenn der Name für diejenigen die des Englischen nicht so mächtig sind im ersten Moment auch wieder etwas fragwürdig klingt…
Es handelt sich hier lediglich um eine „Strick Kreuzfahrt“ 🙂
Strickbegeisterte müssen ihre Pullis, Mützen und Schals dann also nicht nur auf dem Sofa stricken sondern können das lässig auf einer Liege am Pool unter der karibischen Sonne tun.

Barry Klein und andere Profis sind häufig mit an Bord und zeigen den Damen und auch Herren die neusten Kniffe in Sachen Maschen aufnehmen und Maschen fallen lassen.
Wer Interesse daran hätte könnte 2017 mit dabei sein:
Die 18-tägige Hawaii Knitting Cruise vom 14.02.2017 – 04.03.2017 wird in San Diego, Californien in See stechen und die wunderbaren Orte Hawaii, Kauai, Maui, Kona, Hilo und Ensenada (Mexico) abfahren. Ausserdem ist eine weitere 7-tägige Alaska Knitting Cruise sowie eine 13-tägige Canada & New England Knitting Cruise geplant. Die Nachfrage scheint also nicht abzureißen 🙂

Das waren sie nun, die skurrilsten Themen-Kreuzfahrten

Sicher hat der Ein oder Andere des Öfteren mal mit dem Kopf geschüttelt, aber sind wir doch mal ehrlich: Eine kleine Macke hat wahrscheinlich jeder von uns.
Und was gibt es Schöneres als einen Urlaub unter Gleichgesinnten in dem man diese Macke nach Lust und Laune ausleben kann ohne sich schräg anschauen lassen zu müssen… ist das nicht vielleicht der Grundgedanke von totaler Entspannung?
Eines ist sicher, diejenigen die eine solche Kreuzfahrt gemacht haben, kommen danach mit einem ganz breiten Grinsen die Gangway herunter 🙂

Du kennst noch weitere abgefahrene Themen-Kreuzfahrten? Dann schreibe gerne einen Kommentar unter diesen Blogpost, wir freuen uns drauf. Umso schräger umso besser!

Kreuzfahrer teilen gerne...

Werbebanner

CruiseHero: Zum Preisvergleich für deine Kreuzfahrt

Über den Autor

Alles AUSSER-gewöhnlich bitte! Als gelernte Touristikerin kennt sie so ziemlich jedes Urlaubsland auf der Welt, in dem es sich lohnt ein paar schöne Tage zu verbringen. Unterkünfte vom kleinen Hostel bis hin zum 5-Sterne Bunker kann sie etliche empfehlen. Seit einiger Zeit hat sie jedoch abgeschlossen mit dem Pauschalurlaub von der Stange und widmet sich jetzt dem Organisieren von individuellen und besonderen Reisen. Neben authentischen „Guided Backpacking Trips“ in Asien, gehört ein großes Interesse auch den „Swimming Hotels“: Den Kreuzfahrtschiffen! Das Bloggen hat sie dabei neu für sich entdeckt und erfrischt euch ab jetzt ab und an mit bunten Beiträgen aus der Welt der Ozean-Riesen.

Related