Der North Star – ein Kran auf dem Schiff

Enthält Werbelinks

Als ich an Bord der nageleuen Anthem of the Seas von Royal Caribbean ging, war das erste Wort sofort: wow. Ein riesiger Kran auf einem Kreuzfahrtschiff!

So etwas hat es wirklich noch nicht gegeben. Die Anthem of the Seas ist ja bekannt dafür, dass sie das Kreuzfahren mit einigen technischen Neuerungen revolutioniert hat. Dazu gehört u.a. auch dieser ausfahrbare Mega-Greifarm mit Glasgondel.
Glasgondel auf Anthem of the seas

Was kostet der North Star?

Nichts, die Fahrt mit dem North Star ist bereits in deinem Kreuzfahrtpreis inklusive.
Werbe-Einblendung
Anthem of the Seas Banner

Wie oft kann ich mit dem North Star fahren?

Theoretisch kannst Du beliebig oft mit dem North Star fahren. Allerdings befinden sich rund 4000-4800 Gäste an Bord der Anthem of the Seas und natürlich wollen die meisten auch mal mit dem Mega-Kran fahren. Man kann 1x kostenlos für eine bestimmte Uhrzeit reservieren, so dass man garantiert 1x mit dem Kran fahren kann (unbedingt zu empfehlen!). Ansonsten kann man es immer auf gut Glück versuchen (v.a. während der letzten 2-3 Tage deiner Kreuzfahrt stehen die Chancen sehr gut, noch öfter fahren zu können, da die meisten dann schon mal oben waren.
Royal Caribbean Greifarm

Auf welchen Schiffen gibt es den North Star?

Derzeit auf 2 Schiffen von Royal Caribbean: der Anthem of the Seas und der Quantum of the Seas.
In diesem Blog-Post sollte ich aber lieber Bilder sprechen lassen, als Worte 😉 Hier meine Eindrücke aus dem North Star an Bord der Anthem of the Seas. Los geht’s!
Kostenloses Ticket holen und bereit machen für die Abfahrt:
anthem of the seas-gondel
Langsam schraubt sich der Kran in die Höhe:
Kreuzfahrt-Greifarm
Gerade rechtzeitig zur Abfahrt ab Roatan, Honduras:
Roatan, Honduras
Die Anthem of the Seas auf offenem Meer aus der Vogelperspektive:
Anthem of the Seas, Vogelperspektive
Vogelperspektive
Und wieder runter:
in der Glaskugel
Auf einen Drink in die North Star Bar:
north star bar
Einfach klasse. Das könnte ich gleich nochmal machen. Hab ich natürlich auch, kostet ja nichts 😉
Hier habe ich noch mehr über die Anthem of the Seas geschrieben.

Werbe-Hinweis: In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links. Klickst du auf solche Links und bestellst/buchst bei dem
jeweiligen externen Verkäufer/Anbieter ein Produkt, dann erhalten wir hierfür ein Werbeentgelt/Provision. Für dich entsteht
kein Nachteil oder Mehrkosten und wir verwenden auch grundsätzlich keine Werbelinks zu Partnern, deren Leistungen wir selbst
für nicht gut empfinden. Diese Links dienen der finanziellen Unterstützung unseres Blogs, den wir dir als Leser gebührenfrei zur Verfügung stellen.

Kreuzfahrer teilen gerne...

Werbebanner

CruiseHero: Zum Preisvergleich für deine Kreuzfahrt

Über den Autor

MEE(H)R Schiff bitte! Vom Backpacking-Abenteuer in der Wüste Australiens, über Gletscher-Expeditionen in Neuseeland, bis hin zur Luxus-Kreuzfahrt im Nordmeer. Kreuzfahrten-Blogger Christof (alias CPTNCHRIS) hat mit seinen 26 Jahren schon mehr als 45 Länder bereist. Seit über 5 Jahren teilt er seine Erfahrungen schon als Blogger. Jetzt hat es ihn aufs Meer verschlagen und bloggt über alles rund um Kreuzfahrten. Folge Kreuzfahrten-Blogger.de auf Facebook für Updates, Erfahrungsberichte, Tests und neue Reiseideen rund um das Abenteuer auf See!

Related